Details zu Beschriftungen

Aus Erlangen gegen Corona

  • Beschriftet werden
    • Die Schraubröhrchen der Einzelpersonen (im Moment müssen die nicht gedruckt werden, hier langt manuelle Beschriftung mit wasserfestem Stift, um Verwechslungen der Behälter und Tüten zu verhindern. Einzelpersonencode muss aber draufgeschrieben sein.)
    • Die 125 ml Becher zur Abgabe der Poolproben (damit die Probe im Labor identifiziert werden kann)
  • Codebestandteile
    • Codierung des Barcodes: Code128
    • Identifikationselement zur Unterscheidung unterschiedlicher Codes
      • P: Poolprobe
      • E: Einzelperson
    • Firmenname
      • mit zwei Buchstaben codiert, aus Verwechslungsgründen werden I, J und O nicht verwendet
    • Laufende Nummer für Poolprobe der Firma, zunächst 2 Ziffern, startet mit 01
      • Jedesmal wenn eine Poolprobe abgebgeben wird, erhält diese eine neue Nummer
    • Laufende Einzelpersonennummer in der Firma, zunächst 3 Ziffern, startet mit 001
      • Die Nummer einer Person bleibt gleich
    • Codebeispiele
      • Poolprobe: XY-P-07: Siebte Poolprobe der Firma mit dem Kürzel XY
      • Einzelpersonencode: XY-E-019: Gefäß, das der Person mit Nummer 19 in der Firma mit dem Kürzel XY gehört
  • Bedruckung mit
    • https://www.avery-zweckform.com/tipp/anleitung-etiketten-mit-qr-oder-barcode
    • Fortlaufende Nummern und Barcodes können in der Webapplikation erstellt werden
    • Eine Vorlage für den Poolbogen findet sich hier zum Donwload. Zum Anpassen wie folgt vorgehen:
      • Vorlage auf den eigenen PC herunterladen
      • Websoftware starten, ein eigenes Konto eröffnen und dort die Vorlage mit "Öffen" - Projekt vom Computer laden" hochladen.
      • Auf den Firmennamen "Musterfirma XY GmbH" in der Vorlage klicken und diesen entsprechen anpassen. Wichtig: Die Einstellung im Navigaror rechts muss auf "für alle" stehen, damit die Änderung für alle Etiketten übernommen wird
      • Zum Ändern der Numerierung unter dem Barcode wie folgt vorgehen
        • Die Einstellung im Navigaror rechts muss auch hier auf "für alle" stehen, damit die Änderung für alle Etiketten übernommen wird
        • Auf den Barcode klicken.
        • Links auf "Barcode bearbeiten" klicken, es öffnet sich ein neues Fenster.
        • Unterhalb von "Schritt 1" die Option "Zähler auswählen.
        • Zur Bearbeitung weiter unten auf das Stiftsymbol rechts neben SN43 klicken, es öffnet sich ein weiteres Fenster
        • Im Eingabefeld "Präfix" die beiden Buchstaben "XY" durch den Code der eigenen Firma ersetzen, der Ihnen zugeteilt wurde. Weitere Änderungen müssen in der Regel nicht vorgenommen werden
        • Auf "Bearbeiten" klicken, das Fenster schließt sich.
        • Zur Kontrolle kann man nun auf den kleinen kreisrunden Aktualisierungspfeil im Fenster "Musteransicht" klicken, hier sollte nun der richtige Code dargestellt werden.
        • "Auf "Fertigstellen klicken", das Fenster schließt sich.
        • Auf "Vorschau und Drucken" klicken, eine Druckvorschau wird angezeigt. Die Labels sollten fortlaufend und mit dem richtigen Firmencode nummeriert sein.
        • Auf "Drucken" klicken, das Dokument dann zunächst speichern und als PDF herunterladen.
        • Das PDF kann nun auf Etikettpapier gedruckt werden, sinnvollerweise zunächst mit Normalpapier testen.
  • Hinweise zum Aufkleben
    • Die Einzelpersonenmaterialien für den täglichen Gebrauch werden (mit der korrekten Nummer) nur manuell mit wasserfestem Stift beschriftet. Nur für den Fall dass eine Person eine Rückstellprobe abgeben muss, wird diese mit einem gedruckten Aufkleber versehen.